Anzeige

Auf Autobahn erfasst - Opfer erliegt Verletzungen

Nina Müller, 3. April 2019, 20:38 Uhr
Ein Kleinbus hielt am Mittwochmittag auf dem Pannenstreifen auf der A1 bei Oberbüren wegen eines defekten Reifens. Als sich der 24-jährige Pannenhelfer und der 50-jährige Autofahrer darum kümmerten, wurden sie von einem anderen Auto erfasst. Der Pannenhelfer erliegt seinen Verletzungen.

Wegen einer Reifenpanne auf der linken vorderen Seite des Autos  hielt ein Autofahrer auf dem Pannenstreifen auf der A1 Höhe Oberbüren. «Daraufhin hat der Mann den Pannendienst angerufen», sagt Gian Andrea Rezzoli, Medienspecher der Kantonspolizei St.Gallen. Als dieser eintraf, kümmerten sich der Pannenhelfer und der Autofahrer gemeinsam um den defekten Reifen. Zur selben Zeit war ein 24-jähriger Autofahrer auf dem Normalstreifen in Richtung St.Gallen unterwegs. Er erfasste die beiden Männer mit seinem Auto.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TVO

Der Pannenhelfer wurde schwer verletzt und mit der Rega ins Spital geflogen. Auch der 50-Jährige wurde beim Unfall mittel bis schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Der Fahrer des dritten Autos blieb unverletzt. Am Mittwochabend berichtete die Kantonspolizei St.Gallen, dass der 24-jährige Pannenhelfer an seinen Verletzungen gestorben ist. Es handelte sich um einen mazedonischen Staatsangehörigen aus der Region Wil.

Nina Müller
Quelle: red.
veröffentlicht: 3. April 2019 13:02
aktualisiert: 3. April 2019 20:38