Graubünden

Auf der Autobahn aufgefahren: 24-Jährige verursacht Unfall mit zwei Verletzten

· Online seit 24.02.2024, 13:51 Uhr
Weil eine Lenkerin auf der Autobahn auf ein anderes Auto vor ihr auffuhr, ereignete sich in der Nacht auf Samstag bei Trimmis ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden. Weshalb die Unfallverursacherin dem Fahrzeug vor ihr ins Heck fuhr, wird derzeit abgeklärt.
Anzeige

Der Unfall ereignete sich in der Nacht auf Samstag um kurz nach drei Uhr, wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Medienmitteilung schreibt.

Eine 24-jährige Autofahrerin war kurz nach drei Uhr auf der Autobahn von Chur Richtung Norden unterwegs. Gleichzeitig fuhr auf der Normalspur eine 56-Jährige in dieselbe Richtung. Bei Trimmis fuhr die 24-jährige Lenkerin auf den rechts fahrenden Personenwagen auf und prallte in dessen Heck. Durch den Aufprall gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern. Der Wagen der 56-jährigen Frau krachte zuerst in die rechte Leitplanke, bevor er die Fahrbahn überquerte, in die Mittelleitplanke knallte und dort verkehrt zum Stillstand kam.

Das Auto der 24-Jährigen bewegte sich nach dem initialen Zusammenprall zur Mittelleitplanke, kollidierte zuerst mit dieser, überquerte in der Folge ebenfalls die Fahrbahn gegen rechts und krachte zweimal in die Leitplanke auf dieser Seite. Dort kam das Fahrzeug zum Stillstand.

Die 56-jährige Frau musste durch die Strassenrettung der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Anschliessend wurde die Verletzte mit der Rettung Chur ins Kantonsspital Graubünden gebracht. Der Beifahrer der 24-Jährigen wurde leicht verletzt und ebenfalls ins Spital gebracht. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden und auch an der Strasseninfrastruktur entstand hoher Sachschaden.

Bei der 24-jährigen Personenwagenlenkerin wurde eine Blutprobe angeordnet. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genaue Unfallursache jetzt ab.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(Kapo GR/con)

veröffentlicht: 24. Februar 2024 13:51
aktualisiert: 24. Februar 2024 13:51
Quelle: Kapo GR

Anzeige
Anzeige