Auto überschlägt sich auf Autobahn

René Rödiger, 7. Juli 2019, 11:19 Uhr
Das Auto überschlug sich und kam wieder auf den Rädern zum Stillstand.
© Kapo SG
Am Samstagvormittag kam es auf der Autobahn A1, kurz nach dem Anschlusswerk Wil in Richtung St.Gallen, zu einem Unfall. Das Auto eines 52-Jährigen überschlug sich. Schuld: Eine Dachbox.

Ein 51-Jähriger fuhr mit seinem Auto kurz nach 10 Uhr in Richtung St.Gallen. Dabei öffnete sich die nicht korrekt verschlossene Dachbox und diverse Gegenstände flogen auf die Fahrbahn. Ein nachfolgender 37-jähriger Autofahrer musste deswegen stark abbremsen.

Dahinter folgte der 52-Jährige, der das Bremsmanöver zu spät bemerkte. Sein Auto prallte gegen das Auto des 37-Jährigen. Durch die Kollision hob das Auto ab, es überschlug sich und kam wieder auf den Rädern zum Stillstand.

Der Rettungsdienst brachte den 52-Jährigen zur Kontrolle ins Spital, dort stellte sich heraus, dass er unverletzt war. An den Autos entstand Schaden von rund 18'000 Franken. Der Fahrer mit der Dachbox wird bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen wegen mangelnder Ladungssicherung zur Anzeige gebracht.

René Rödiger
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 7. Juli 2019 11:19
aktualisiert: 7. Juli 2019 11:19