Anzeige
Rebstein

Autofahrerin (25) wird durch die Luft katapultiert – schwer verletzt

3. Oktober 2021, 09:37 Uhr
Eine junge Autofahrerin hat in der Nacht auf Sonntag in Rebstein einen heftigen Unfall gebaut. Die Rega flog die Schwerverletzte ins Spital.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News / Silja Hänggi

«Durch die Wucht des Unglücks wurde die Frau im Auto eingeklemmt», sagt Pascal Helg, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei. Die Feuerwehr musste die Schwerverletzte aus dem Mazda befreien, die Rega flog sie anschliessend ins Spital.

Auto überschlägt sich

Der Unfall ereignete sich am Sonntag um kurz vor 2 Uhr auf der Rietstrasse. Die 25-jährige Lenkerin fuhr von Rebstein in Richtung Kriessern – bis sie die Kontrolle über das Auto verlor. Sie kam rechts von der Strasse ab und lenkte nach links, wodurch das Auto zurück auf die Strasse katapultiert wurde und sich überschlug. Das Fahrzeug prallte schliesslich auf der Gegenfahrbahn in ein Brückengeländer.

«Frau war nicht ansprechbar»

Ob die Frau auf dem Heimweg vom Ausgang war, ist laut Polizeisprecher Helg unklar. «Die Frau war nach dem Unfall nicht ansprechbar.» Sie musste eine Blut- und Urinprobe abgeben.

«Die genaue Unfallursache ist noch unklar», sagt Pascal Helg weiter. «Wer den Unfall beobachtet hat, soll sich bei der Polizei melden.»

Es standen mehrere Polizeipatrouillen, die Feuerwehr, ein Notarzt und die Rega im Einsatz. Die Strasse wurde während der Unfallaufnahme rund zwei Stunden gesperrt.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 3. Oktober 2021 06:49
aktualisiert: 3. Oktober 2021 09:37