Oberriet

Betrunkener Velofahrer schleudert über Leitplanke und schläft ein

3. Juli 2021, 15:50 Uhr
Ein Velofahrer ist in Oberriet am frühen Samstag von einer Nebenstrasse abgekommen und von seinem Fahrrad über eine Leitplanke einen steilen Abhang hinuntergeschleudert worden. Fünfzig Meter unterhalb der Strasse schlief der 22-Jährige ein. Ein Passant alarmierte die Polizei.
In der Kurve am Ende der Strasse prallte der 22-jährige Velofahrer in die Leitplanke und purzelte einen steilen Abhang hinab.
© Kantonspolizei St. Gallen

Er war zuvor auf das auf der Stiegstrasse liegende Rad sowie Gegenstände des Verunfallten gestossen. Beamte der Kantonspolizei St.Gallen fanden laut Mitteilung den alkoholisierten und verletzten jungen Velolenker schliesslich schlafend unterhalb des Unfallortes.

Der Verletzte wurde aus dem steilen Wiesenbord geborgen und in ein Spital gebracht. Gemäss Angaben der Polizei trug er zum Unfallzeitpunkt um 6.00 Uhr einen Helm. Am Velo entstand Sachschaden von rund fünfhundert Franken. Nach erst Erkenntnissen war der Velofahrer auf der Talfahrt in einer Kurve in die Leitplanke geprallt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 3. Juli 2021 15:50
aktualisiert: 3. Juli 2021 15:50
Anzeige