«Wassertiefe prekär»

Bodensee-Schifffahrt stellt Betrieb zwischen Rorschach und Rheineck ein

18. Juli 2022, 12:49 Uhr
Aufgrund des tiefen Wasserspiegels im Bodensee und Rhein können die Schiffe teilweise nicht mehr verkehren. Die Strecke zwischen Rorschach und Rheineck wird ab Dienstag vorübergehend eingestellt, wie die Schweizerische Bodensee-Schifffahrt AG (SBS) am Montag mitteilte.
Wegen des tiefen Wasserspiegels im Alten Rhein fallen sämtliche Kurse der Schweizerischen Bodensee-Schifffahrt (SBS) zwischen Rorschach und Rheineck bis auf weiteres aus.
© SBS

Im Hafen von Konstanz ist der Pegel des Bodensees unter 3,4 Meter gefallen. Damit liegt der Pegel unter dem langjährigen Schnitt von 429 Zentimeter und weit unter dem Vorjahr, als der Pegel noch bei 481 Zentimeter lag, wie die SBS weiter schreibt. Insbesondere beim Zufluss Steinlibach auf der Schweizer Fahrrinnenseite sei die Wassertiefe prekär.

Die Tendenz der Pegel zeige weiter nach unten. Wann die Saison auf dem Alten Rhein wieder aufgenommen werden kann, ist noch ungewiss.

(red.)

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Juli 2022 12:49
aktualisiert: 18. Juli 2022 12:49
Anzeige