Pfäfers

Brand in Einfamilienhaus in Pfäfers SG wegen Kerze

22. Juni 2020, 17:50 Uhr
In Pfäfers SG hat es am Montagmorgen in einem Einfamilienhaus gebrannt. Als Ursache wird eine unbeaufsichtigte Kerze vermutet. Die Liegenschaft ist vorübergehend unbewohnbar. Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Franken.
Nach dem Brand am Montagmorgen ist das Haus in Pfäfers SG vorübergehend unbewohnbar.
© Kantonspolizei St. Gallen
Anzeige

Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich die drei Bewohner des Hauses bereits in Sicherheit gebracht. Im Obergeschoss gab es viel Rauch, der Brand konnte aber rasch gelöscht werden.

Die genaue Ursache ist noch unklar. Es werde aber vermutet, dass eine unbeaufsichtigte Kerze den Brand im Schlafzimmer ausgelöst habe, teilte die St. Galler Polizei mit. Zwei Personen wurden leicht verletzt und zur Kontrolle ins Spital gebracht. Das Wohnhaus ist zurzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner haben selbständig eine vorübergehende Bleibe organisiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Juni 2020 17:59
aktualisiert: 22. Juni 2020 17:59