St.Gallen

Brand in St.Galler Ikea – ganzes Einrichtungshaus evakuiert

15.12.2023, 16:00 Uhr
· Online seit 15.12.2023, 10:32 Uhr
In der Ikea-Filiale bei der St.Galler Shopping Arena hat es am späteren Donnerstagabend einen Feuerwehreinsatz gegeben. Grund war eine Stichflamme im Restaurant – das Geschäft musste evakuiert werden.
Anzeige

«Was war beim Kybunpark los?», fragte ein FM1Today-Leser am Donnerstagabend. «Ich konnte die Feuerwehr und Leute mit Rettungsdecken beobachten.»

Auf Anfrage bestätigt die Stadtpolizei St.Gallen den Einsatz am Donnerstag um 20.30 Uhr. Sowohl zwei Polizeipatrouillen als auch zahlreiche Feuerwehrleute rückten wegen eines Brandalarms aus. «Beim Ableeren von heissem Fritteusen-Öl gab es eine Stichflamme», sagt Polizeisprecher Dionys Widmer. Die Shopping Arena bestätigt gegenüber FM1Today, dass sich der Vorfall in der Ikea-Filiale ereignet habe.

Ganzes Einrichtungshaus evakuiert

Ikea schreibt zum Brand: «Die Mitarbeitenden vor Ort reagierten schnell und konnten die Flamme sofort löschen.» Dabei sei es zu einer Rauchentwicklung gekommen, die den Evakuierungsalarm für das gesamte Einrichtungshaus ausgelöst habe.

Keine Verletzten

Da es kurz vor Ladenschluss zum Zwischenfall kam, seien nur noch wenige Kundinnen und Kunden vor Ort gewesen. «Die Evakuierung lief schnell und geordnet ab und es wurde niemand verletzt.» Nachdem der Rauch beseitigt war und weitere Risiken ausgeschlossen werden konnten, wurde der Zugang zum Gebäude wieder freigegeben, wie es heisst.

Ikea verfüge über ein «sehr effektives Sicherheitskonzept». Die Mitarbeitenden würden im Routineablauf geschult. «Sofern ein möglicher Fehlalarm ausgeschlossen werden kann, löst jede Alarmmeldung die automatische Aktivierung der Notrufdienste wie Polizei und Feuerwehr aus.»

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 15. Dezember 2023 10:32
aktualisiert: 15. Dezember 2023 16:00
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige