Buchs: Lastwagen fällt Kandelaber

Laurien Gschwend, 14. Dezember 2017, 17:38 Uhr
Am Donnerstagmittag ist in Buchs beim Kreisel des Autobahnzubringers A13 ein Sattelschlepper umgekippt. Der 37-jährige Chauffeur wurde leicht verletzt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Der 37-Jährige fuhr mit seinem 32-Tonnen-Sattelschlepper vom Industriegebiet Buchs auf den Autobahnzubringer. Mit seinem Lastwagen beabsichtigte der Mann, auf die Autobahn in Richtung Sennwald zu fahren. Bei der Ausfahrt des Kreisels kippte die Fahrzeugkombination auf die rechte Seite und fällte dabei einen Kandelaber. Zwei Verbindungen von Buchs nach Schaan wurden so blockiert. «Es ergab sich kurzfristig ein Verkehrschaos», teilt die Polizei mit. Es wurden Umleitungen signalisiert.

Die Bergung des Lastwagens, der in seiner 36-Quadratmeter-Mulde Eisenabfall mitführte, dauerte mehrere Stunden an. Die örtliche Feuerwehr wurde wegen auslaufender Flüssigkeiten aufgeboten. Es wird geprüft, ob die Starkstromleitung für die Bergung abgeschaltet werden muss. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Weshalb der Lastwagen umgekippt ist, kann Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, noch nicht sagen. «Der Sturm ist aber nicht der Grund dafür.»

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 14. Dezember 2017 14:33
aktualisiert: 14. Dezember 2017 17:38