Anzeige
Ostschweizer Apotheken

Coronatests wochenlang ausgebucht: «Müssen 100 Personen pro Tag abweisen»

Géraldine Bohne, 9. Juli 2021, 15:59 Uhr
Ostschweizer Apotheken sind am Anschlag: Die Nachfrage nach Coronatests ist während der Ferienzeit so hoch, dass die Zeitfenster für die nächsten vier Wochen komplett ausgebucht sind. Alternative Testmöglichkeiten gibt es kaum, spontanes Reisen ist fast unmöglich.
Reisende mit dem Flugzeug müssen bei der Einreise in die meisten Länder ein negatives Testergebnis vorweisen können.
© Keystone

«Es ist eine riesige Katastrophe, wir sind hoffnungslos überfordert», sagt Claudia Meier-Uffer, Präsidentin des St.Galler Apothekenverbands. Die Coronatests sind in allen Apotheken des Kantons ausgebucht – und das über Wochen. «90 Prozent brauchen einen Test für die Ferien, die restlichen 10 Prozent für einen Clubbesuch.» Spontane Anmeldungen sind aber kaum mehr möglich. «Es tut uns unglaublich leid für die Personen, die keinen Test bekommen», so Meier-Uffer.

Chancen auf einen Test hätten nur Personen, die bereits vor Wochen gebucht haben. Spontane Reisen sind deshalb sehr schwierig. «Wir müssen in unserer Apotheke in Gossau rund 100 Personen pro Tag abweisen.» Doch viele Alternativen gebe es für jene Personen nicht. «Grössere Testcenter gibt es im Kanton keine, allenfalls könnte man die Hausärzte oder die Spitäler anfragen», so die Präsidentin des Apothekerverbandes.

Apotheken wünschen Hilfe des Kantons – dieser sieht keine Probleme

Gemäss des Apothekenverbands sei man bereits seit Monaten mit dem Kanton in Verhandlung. «Wir haben ihn schon früh auf die erwartete Situation im Sommer hingewiesen, bis jetzt ohne Erfolg.» Die Apotheken wären unglaublich froh um die Mithilfe des Kantons. Hilfreich wären beispielsweise eigene Testcenter.

Der Kanton St.Gallen selbst sieht keine Probleme bei den Testkapazitäten. Neben den Apotheken würden ja auch Arztpraxen, Labors, Spitäler oder private Anbieter Tests anbieten. «Der Kanton hat die Testkapazitäten an den Spitälern im Hinblick auf die Ferien ausgebaut», schreibt der Kanton in einer Stellungnahme gegenüber FM1Today. Es sei den Testanbietern selbst überlassen, weitere Kapazitäten an besonders gefragten Testtagen, wie beispielsweise am Wochenende, anzubieten.

Testmöglichkeiten bei Clubs sind sehr begehrt

Testen am Wochenende, das tun die Apotheken bereits. Wegen der Cluböffnungen wird dies in Zukunft gar vermehrt der Fall sein. Beim St.Galler Nachtclub Trischli wird bereits jeweils am Donnerstag bis Samstag eine Teststelle für Partygänger eingerichtet. Zwischen 20 Uhr und Mitternacht kann ein Schnelltest gemacht werden. Ein negatives Testergebnis ermöglicht den Zutritt zum Club.

Durchgeführt werden die Clubtestungen von fünf Apotheken des Kantons. «Das Clubtesting ist sehr begehrt», sagt Claudia Meier-Uffer. «Es ist wichtig, dass man das macht. Die Jungen sind alle sehr dankbar und die Stadt lebt wieder.» Derzeit würden aber noch die Ressourcen fehlen, das Angebot weiter auszubauen.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. Juli 2021 15:59
aktualisiert: 9. Juli 2021 15:59