Anzeige
St.Gallen

Crash bei Kreisel fordert eine Verletzte – Verursacher wehrt sich gegen Mitnahme auf Polizeiposten

17. Oktober 2021, 10:53 Uhr
Beim Kreisel am Spisertor in St.Gallen kam es am Samstagabend zu einem Autounfall. Ein 26-jähriger BMW-Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und crashte in ein entgegenkommendes Auto.

Zum Unfall kam es kurz vor sieben Uhr abends. Ein 26-jährige BMW-Fahrer fuhr auf der Lämmlisbrunnenstrasse in Richtung Spisertor, als er die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Lenker prallte mit seinem Auto in eine Baumulde und anschliessend gegen eine Hausmauer.

Gleichzeitig bog ein Autofahrer vom Kreisel her in die Strasse ein. Der Lenker versuchte dem entgegenkommenden BMW auszuweichen. Dies gelang ihm jedoch nicht und es kam zu einer heftigen frontal-seitlichen Kollision. Dabei wurde die Mitfahrerin im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht. An den Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden.

Der Unfallverursacher sollte im Anschluss an den Unfall auf den Polizeiposten mit, unter anderem um eine Blut- und Urinprobe abzugeben – dagegen wehrte er sich jedoch: «Die Person hat Widerstand geleistet und musste von den Beamten in Gewahrsam genommen werden», sagt Klaus-Dieter Mennel, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen, gegenüber FM1Today. Der Mann habe die Polizistinnen und Polizisten auf üble Weise beschimpft. Nun wird der 26-Jährige auch wegen Beschimpfung sowie Gewalt und Drohung gegen Beamte bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Die Stadtpolizei St.Gallen sucht nach Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 16. Oktober 2021 19:55
aktualisiert: 17. Oktober 2021 10:53