Anzeige
Weltall

Das steckt hinter dem Lichtspektakel über dem Ostschweizer Nachthimmel

8. Mai 2021, 14:51 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today/Leserreporter

Mehrere Personen haben in der letzten Nacht eine Art Lichterkette am Nachthimmel beobachtet. Dabei handelte es sich aber nicht etwa um Aliens, sondern um die Starlink-Satelliten von Elon Musk.

Zehn der beleuchteten Objekte seien letzte Nacht kurz vor 23 Uhr zu sehen gewesen. «Was kann das gewesen sein?», wird in der Facebook-Gruppe «Du bisch vo Herisau, wenn...». Nicht nur über Herisau, auch über St.Gallen war das Spektakel zu beobachten.

Bei den Lichtern handelt es sich aber nicht etwa um Raumschiffe von Ausserirdischen, sondern um die Starlink-Satelliten des Unternehmers Elon Musk. Die Satelliten, die Teil von Musks Weltraumprogramm SpaceX sind, sollen eine weltumspannende Abdeckung mit High-Speed-Internet ermöglichen.

Über 1000 dieser Satelliten befinden sich mittlerweile im All und Sichtungen sind gar nicht so selten. Die ersten regulären Starlink-Satelliten wurden bereits im November 2019 ausgesetzt. SpaceX hat die Bewilligung, bis 2027 rund 12'000 Satelliten starten zu lassen. Bis zu 30'000 weitere sind beantragt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. Mai 2021 14:45
aktualisiert: 8. Mai 2021 14:51