Von 6 bis 20 Uhr

Die Stadt St.Gallen verlängert die Ladenöffnungszeiten

28. Mai 2020, 14:23 Uhr
Die Stadt St.Gallen verlängert die Ladenöffnungszeiten. (Symbolbild)
© Keystone
Geschäfte in der St.Galler Innenstadt dürfen ab dem 1. Juni länger geöffnet haben. Die Stadt möchte damit attraktiver für Touristen werden.

Die Stadt St.Gallen hat beschossen, die Ladenöffnugszeiten zu verlängern. Dies soll die touristische Attraktivität der Innenstadt fördern. Per 1. Juni gelten die neuen Öffnungszeiten in der Innenstadt:

Montag bis Samstag dürfen die Geschäfte von 6 Uhr bis 20 Uhr geöffnet sein. Zuvor galt: Montag bis Freitag 6 Uhr bis 19 Uhr und am Samstag 6 Uhr bis 17 Uhr. Am Sonntag ist neu grundsätzlich eine Öffnung von 10 Uhr bis 17 Uhr erlaubt, sofern die Vorgaben des Bundesgesetzes über die Arbeit in Industrie, Gewerbe und Handel erfüllt sind, wie die Stadt mitteilt.

Diese Öffnungszeiten gelten nur für Läden, welche einem touristischen Bedürfnis entsprechen – sprich: Detailhändler wie Papeterien und Kleidergeschäfte dürfen öffnen, Dienstleister wie Kosmetikstudios hingegen nicht. Die Stadt konnte ihre Öffnungszeiten nur erweitern, weil sie als Tourismusgemeinde gilt. Auch dürfen sich sich nur Geschäfte in der Innenstadt – also die gesamte Altstadt sowie die westliche Innenstadt bis zur St.Leonhard-Brücke – über die angepassten Öffnungszeiten freuen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. Mai 2020 11:33
aktualisiert: 28. Mai 2020 14:23