Anzeige
Rorschach

«Drei Affen» gewinnen 5. Schneeskulpturen-Festival

12. Januar 2020, 20:45 Uhr
Mit Schaufeln, Sägen und allerlei anderen Hilfsmitteln wurden heute Sonntag am 5. Schneeskulpturen-Festival in Rorschach Kunstwerke aus Schnee gebaut. Der Anlass hat dank trockenem Wetter viele Besucher angezogen. Gewinner war ein ziemlich tierischer Beitrag.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TVO

Wer in diesen Tagen in der Ostschweiz Schnee sucht, der muss ordentlich in die Höhe fahren. An einem Ort gab es ihn aber heute massenhaft: Am Schneeskulpturen-Festival auf dem Würth-Areal in Rorschach, an dem etwa 500 Besucher verweilten. Der Schnee ist der Eisabschliff von zwei regionalen Eishallen. Mit ihm kreierten diverse Teams ihre Skulpturen zum Thema «Die Sprache des Körpers». Dreieinhalb Stunden hatten sie für ihre Bauwerke Zeit.

Die Arbeit mit dem Schnee ist gar nicht so einfach, obwohl die tiefen Temperaturen das Modellieren begünstigen. Die gelernte Bildhauerin Mirjam Weiss aus Wolfhalden ist das erste Mal dabei und muss sich erst an das neue Material gewöhnen: «Es ist körperlich viel anstrengender als ich mir vorher gedachte habe. Man schwitzt ordentlich bei der Arbeit und es ist eine nasse Angelegenheit.»

Zusammen mit ihrem Team formt sie ein überdimensioniertes Schneeherz. Andere Teams arrangierten mit dem Schnee Menschenkörper, Hände oder das berühmte Motiv der drei Affen, welche sich die Ohren, Augen und den Mund zuhalten. Dieses Motiv ist denn auch der Gewinnerbeitrag der 5. Ausgabe des Festivals. Und dank der tiefen Temperaturen soll das Kunstwerk zusammen mit den anderen Skulpturen noch einige Tage in Rorschach zu bestaunen sein.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. Januar 2020 20:08
aktualisiert: 12. Januar 2020 20:45