Linthgebiet

Driftunfall auf Parkplatz – Fahrer (20) lässt Beifahrer (24) sterbend zurück

19.01.2024, 09:54 Uhr
· Online seit 19.01.2024, 09:19 Uhr
Ein 20-Jähriger hat beim Driften auf einem Parkplatz die Kontrolle über sein Auto verloren. Das Auto landete auf dem Dach. Nach dem Unfall verliess der Mann die Unfallstelle und liess den verletzten Beifahrer zurück. Der 24-Jährige starb danach im Spital.
Anzeige

Ein 20-Jähriger driftete am Donnerstagabend mit seinem Auto beim Parkplatz Atzmännig. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Es schleuderte in Richtung Goldingerbach, drehte sich um 180 Grad und rutschte rund zehn Meter den Abhang hinunter. Dort kam es auf dem Dach liegend zum Stillstand.

«Schweres Verbrechen»

Der 20-Jährige verliess danach die Unfallstelle – und liess den schwer verletzten 24-jährigen Beifahrer im Auto liegen. «Ein schweres Verbrechen laut Strassenverkehrsgesetz», meint Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Und weiter: «Zudem hat der 20-Jährige die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren – auch dafür muss er sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten.»

Die Rettungskräfte konnten den Beifahrer aus dem im Wasser liegenden Auto befreien und reanimieren. Der Mann, der im Kanton Zürich wohnte, wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Dort verstarb er kurze Zeit später.

Drifter der Polizei bekannt

Der Fahrer selbst meldete sich später ebenfalls bei der Polizei. Er wurde auf Verfügung der Staatsanwaltschaft festgenommen. Laut Krüsi wurde der Fahrer des Autos nicht verletzt.

Krüsi erklärt zudem: «Das Problem des freiwilligen Driftens bei Schnee ist der Kantonspolizei bekannt. Wir wollen das nach Möglichkeit auch kontrollieren. Sobald die Polizei vor Ort ist, hören die Beteiligten mit dem Driften aber meistens auf.»

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 19. Januar 2024 09:19
aktualisiert: 19. Januar 2024 09:54
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige