Anzeige
Rapperswil-Jona

Einfamilienhaus in Flammen – Bewohner kann sich retten

19. Juni 2021, 11:50 Uhr
In Rapperswil-Jona hat am Freitagabend ein Einfamilienhaus gebrannt. Das Gebäude wurde so stark beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar ist.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

«Die Rettungskräfte stellten vor Ort eine starke Rauchentwicklung fest», sagt Pascal Häderli, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei. Obwohl die Feuerwehr sofort mit den Löscharbeiten begann, entstand Sachschaden in der Höhe von über hunderttausend Franken. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis zum späteren Abend an.

Der Bewohner des Hauses, ein 59-jähriger Mann, konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. «Er blieb unverletzt», sagt Häderli. Das Wohnhaus ist nicht mehr bewohnbar, der Bewohner organisierte selbständig eine Unterkunft.

Die Notrufzentrale war um 17.40 Uhr von mehreren Anrufern über den Brand informiert worden. Es standen 35 Feuerwehrleute im Einsatz, ebenfalls waren die Polizei und die Rettung vor Ort. Die Brandursache ist noch unklar und wird nun untersucht.

(lag)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Juni 2021 20:30
aktualisiert: 19. Juni 2021 11:50