St.Gallen

Fahren bald autonome Busse durch St.Gallen?

16. September 2019, 06:06 Uhr
Autonomer Bus Genf
Ein autonomer Bus, wie hier in Genf, könnte auch bald in St.Gallen getestet werden.
© Keystone
Da hat sich wohl jemand verplappert: Der St.Galler Stadtpräsident Thomas Scheitlin sagt am Rande der HSG-Startwoche, dass selbstfahrende Busse in St.Gallen ein Thema sind. Dass Scheitlin diese Pläne öffentlich macht, überrascht den Stadtrat und die VBSG.

«Wir wollen das autonome Fahren testen», sagt der St.Gallen Stadtpräsident Thomas Scheitlin im Interview mit TVO am Rande der HSG-Startwoche. Die Stadt arbeite dabei zurzeit mit ZF Friedrichshafen, dem weltweit zweitgrössten Automobilzulieferer, zusammen. «Wir versuchen, ein System auf einzelne Busse anzubieten, die dann automatisch gesteuert werden sollen.»

Werbung

Quelle: TVO

Die Aussage des Stadtpräsidenten überrascht den zuständigen Stadtrat Peter Jans. Auf Anfrage sagt Jans, dass diese Pläne noch ganz weit weg seien. Auch seien die Pläne noch nicht vom Stadtrat abgesegnet worden.

Eine ähnliche Aussage erhält man von Ralf Eigenmann, dem Betriebsleiter der Verkehrsbetriebe St.Gallen. Öffentlich möchte er noch keine Stellung dazu nehmen, lässt aber durchblicken, dass man zurzeit auf Offerten aus Friedrichshafen warte und die Gespräche mit den Deutschen schleppend verlaufen würden.

Diese Offerten müsse man dann dem Stadtrat unterbreiten. Wann und ob überhaupt automatisch gesteuerte Busse durch St.Gallen fahren, ist noch unklar. Dass in einigen Jahren Tests erfolgen, ist nach den Interviewaussagen von Thomas Scheitlin aber wahrscheinlich.

(red.)

 

 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. September 2019 10:44
aktualisiert: 16. September 2019 06:06