Wasserfluh

Gerutscht, überschlagen und in Wiesenbord gelandet

21. Januar 2020, 13:37 Uhr
Ein Autofahrer rutschte im Toggenburg auf der Wasserfluh am frühen Dienstagmorgen mit seinem Auto auf der verreisten Strasse, sein Auto überschlug sich mehrfach und er landete in der Wiese. Der 23-Jährige wurde unbestimmt verletzt.

Verreiste Strassen und Dunkelheit sind eine gefährliche Kombination, die ein 53-jähriger Autofahrer im Toggenburg falsch einschätzte. Er fuhr am Dienstagmorgen auf der Wasserfluhstrasse von Lichtensteig her Richtung Brunnadern. Rund 600 Meter nach der Passhöhe Wasserfluh geriet sein Fahrzeug in einer Rechtskurve ins Schlittern.

Das Heck brach aus, geriet neben die Fahrbahn und schliesslich in die Leitplanke. Dadurch wurde das Auto angehoben und überschlug sich mehrfach bevor es auf einem Wiesenbord auf einem halb gefrorenen Weiher stehen blieb. 

Weil der Weiher in einer Gewässerschutzzone war, musste die Feuerwehr das auslaufende Öl entfernen. Der Fahrer wurde unbestimmt verletzt. Es gab einen Sachschaden von mehreren tausend Franken.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 21. Januar 2020 13:39
aktualisiert: 21. Januar 2020 13:37