Polizei ermittelt

Gewalttat in Oberbüren: 15-Jähriger attackiert Gleichaltrigen – schwer verletzt

06.01.2024, 11:30 Uhr
· Online seit 06.01.2024, 11:26 Uhr
In Oberbüren hat sich am Freitagabend eine Gewalttat ereignet. Ein 15-jähriger Jugendlicher soll einen Gleichaltrigen attackiert und dabei schwer verletzt haben. Die Polizei und die Jugendanwaltschaft ermitteln.
Anzeige

Zur Gewalttat kam es am Freitagabend bei der Bushaltestelle Glattfeld im Bereich Neudorf in Oberbüren: Eine Drittperson beobachtete eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen und schlug um 20.50 Uhr Alarm.

Die Polizei und der Rettungsdienst trafen vor Ort eine Gruppe Jugendlicher an, wobei ein 15-Jähriger unbestimmte, eher schwere Verletzungen aufwies, wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt. Der Rettungsdienst brachte den jungen Mann ins Spital.

Die Ermittlungen führten zu einem ebenfalls 15-jährigen Nordmazedonier, dem vorgeworfen wird, dem anderen Jugendlichen die Verletzungen zugefügt zu haben. Er wurde vorläufig festgenommen. Die genauen Umstände der Gewalttat sind unklar – die Kantonspolizei St.Gallen ermittelt unter der Leitung der Jugendanwaltschaft.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 6. Januar 2024 11:26
aktualisiert: 6. Januar 2024 11:30
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige