Alt St.Johann

Gleitschirmpilot stürzt bei den Churfirsten ab

12. September 2019, 10:01 Uhr
Gleitschirm
Der Gleitschirmpilot ist aus bisher ungeklärten Gründen abgestürzt. (Symbolbild)
© iStock
Am Mittwochabend ist unterhalb des Churfirsten-Gipfels Schibenstoll ein 59-jähriger Mann mit seinem Gleitschirm abgestürzt. Er wurde mit unbestimmten Verletzungen von der Rega ins Spital geflogen.

Ein 59-Jähriger und eine Frau starteten am Mittwoch um 17 Uhr mit ihren Gleitschirmen ab dem Hinderrugg in Richtung Alt St. Johann. Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, entschied sich die Frau aufgrund des Wetters über die Churfirsten nach Walenstadt zu fliegen. Dort landete sie sicher und versuchte anschliessend während längerer Zeit ihren Kollegen zu erreichen.

Bei den Rettungsorganen ging bis dahin kein Notruf des Vermissten ein. Kurz nach 20 Uhr alarmierte der 59-Jährige die Rega und teilte mit, dass er im Gebiet Schibenstoll abgestürzt und verletzt sei. Aufgrund des Nebels wurde die Alpine Rettung Ostschweiz und die Kantonspolizei St.Gallen aufgeboten.

Zu Fuss konnten die Spezialisten den Verletzten finden und ihn für den Transport mit dem Helikopter vorbereiten. Während einer Wetterbesserung gelang es ihnen den Verletzten durch die Rega bergen zu lassen. Der Gleitschirmpilot wurde nach 22 Uhr mit unbestimmten Verletzungen ins Spital geflogen.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 12. September 2019 10:00
aktualisiert: 12. September 2019 10:01