Stiftsbezirk St.Gallen

Hollywood-Feeling rund um den Klosterplatz

31. Oktober 2022, 15:17 Uhr
Unter anderem in St.Gallen spielt die Geschichte eines historischen Kinofilms. Am Montag wurde das Set für die Dreharbeiten aufgebaut. Der Film spielt zu Zeiten des zweiten Weltkriegs – dementsprechend gekleidet sind die Schauspielerinnen und Schauspieler.
Anzeige

Wer am Montag beim Stiftsbezirk in St.Gallen unterwegs war, wird sie gesehen haben: Mehrere Lastwagen mit technischem Equipment sind direkt vor die St.Galler Kathedrale gefahren. Kameras, Lichter und Schaltpulte wurden ausgeladen. Rund 150 Personen tummelten sich um den Platz. Es sind Schauspieler und Techniker, die an den Dreharbeiten eines historischen Kinofilms arbeiten, teilt der katholische Konfessionsteil des Kanton St.Gallen mit.

Geschichte eines jenischen Fahrers

«Lubo» heisst der Film und soll im Jahr 2024 in den Kinos erscheinen – eine Co-Produktion zwischen Hugofilm und Indiana Production in Milano. Er stammt vom italienischen Filmregisseur Giorgio Diritti und handelt gemäss Location Manager Julian Underwood von der Geschichte eines jenischen Fahrers. Als dieser in den zweiten Weltkrieg aufgeboten wird, verliert er den Kontakt zu seinen Kindern und der Familie.

Auf der Suche nach der Familie

Beim Filmdreh ist alles auf diese Zeit abgestimmt: Statt moderne Wagen stehen Oldtimer bereit und auch die Kleidung passt mehr zu den 40er Jahren wie ins Jahr 2022. Die Geschichte spielt in Zürich und in St.Gallen, wo sich der Protagnist auf die Suche nach seiner Familie begibt und dabei auch den Behörden einen Besuch abstattet. Mehr möchten die Filmemacher bisher nicht verraten.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 31. Oktober 2022 15:18
aktualisiert: 31. Oktober 2022 15:18