Liefermenschen

«Ich war schon immer fasziniert davon»

3. Mai 2021, 21:28 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Sie sorgen dafür, dass alles sicher von A nach B kommt: In der neuen Staffel «Mensche i de Ostschwiz» begleitet TVO einen Velokurier und einen Schwertransport-Chauffeur.

Sie sind richtige «Liefermenschen» – Aaron Semmler (22) arbeitet neben seinem Jus-Studium als Velokurier, Elias Lusti (38) ist leidenschaftlicher Lastwagenfahrer.

Der gebürtige Hinwiler Semmler schätzt die viele Bewegung in seinem Job als Ausgleich zum Uni-Alltag: «Wenn ich den ganzen Tag drin bin, fühle ich mich schlecht und habe einen sturmen Kopf. So kann ich durchlüften.» Bei Wind und Wetter düst der Velokurier durch St.Gallen und transportiert Briefe, Päckli und auch Sperrgüter. Das ist gar nicht so einfach, unter anderem muss er auf Zugfahrpläne und Öffnungszeiten achten, um seine Ware pünktlich ausliefern zu können.

Seit über 20 Jahren fährt Elias Lusti Lastwagen, seit einiger Zeit ist er auf Schwertransporte spezialisiert. «Seit der zweiten Klasse habe ich Lastwagen gezeichnet, das sah zwar scheisse aus, aber es hat nie etwas daran geändert, dass ich fasziniert davon bin.» Auch heute sei er noch mit Herzblut dabei, sagt der Familienmensch.

TVO begleitet den Häggenschwiler Trucker bei Einsätzen quer durch die Schweiz. Ein XXL-Transport bringt selbst den erfahrenen Fahrer zum Schwitzen – ein Doppelstöcker-Zug soll heil von Altenrhein nach Basel kommen. Die Reise mit der riesigen Fracht dauert zwei Tage. Ob alles gut geht?

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 4. Mai 2021 10:06
aktualisiert: 3. Mai 2021 21:28