HSG

Jens Lehmann und Johan Vonlanthen drücken in St.Gallen die Schulbank

5. April 2022, 15:28 Uhr
Internationale Sportprominenz lässt sich an der Universität St.Gallen zu zertifizierten Sportmanagern ausbilden. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem der ehemalige deutsche Nationalgoalie Jens Lehmann und der ehemalige Schweizer Nationalspieler Johan Vonlanthen.
Der ehemalige Goalie des deutschen Nationalteams, Jens Lehmann, lässt sich an der HSG weiterbilden.
© Universität St.Gallen

Neben Lehmann und Vonlanthen zählen der Liechtensteiner Franz Burgmeier und der sportliche Leiter vom SV Darmstadt 98 Carsten Wehlmann zu den Teilnehmenden der Sportmanagement Weiterbildung der HSG. Aber auch weitere Sportgrössen wie die Freestyle-Skifahrerin Sanna Lüdi, der österreichische Behindertensportler des Jahres 2021 Walter Ablinger oder der aktive Eishockeyspieler Marc Kämpf sind Bestandteil des sportartenübergreifenden Teilnehmerfelds.

Gemäss dem akademischen Leiter Wolfgang Jenewein machen die ehemaligen Spitzensportlerinnen und -Sportler aber nur einen kleinen Teil der Studierenden aus: «Die rund 35 Teilnehmenden sind überwiegend Managerinnen und Manager aus dem Sportbereich. Dadurch ist der Austausch untereinander umso interessanter.»

In dem insgesamt viermonatigen Programm werden die Teilnehmenden in Fachbereichen wie Führung von Sportorganisationen, Vermarktung in der Sportbranche, Sponsoring und Verhandlungstaktik, aber auch in aktuellen Entwicklungen wie beispielsweise E-Sports, Nachhaltigkeit oder NFTs im Sport unterrichtet.

Unter den bisherigen Absolventen befinden sich Namen wie Fabian Cancellara, Florence Schelling, Heiko Westermann, Gerald Asamoah, Mladen Petrić, Marco Streller, Max Heinzer, Fränzi Aufdenblatten oder Mark Streit.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 5. April 2022 15:28
aktualisiert: 5. April 2022 15:28
Anzeige