Anzeige
Amateurfussball

Kreativ gegen Corona-Geldnot: FC Trübbach verkauft sexy Kalender

27. August 2021, 16:02 Uhr
Der Fussballclub Trübbach ist coronabedingt in Geldnöten – und wartet deshalb mit kreativen Ideen auf. Der neuste Streich: Ein Kalender mit freizügigen und gleichzeitig humorvollen Bildern. Zwölf Vereinsmitglieder – von Aktiven bis zu Senioren – haben sich dafür ablichten lassen.
Kleiner Vorgeschmack: Einer von zwölf, die sich für den Kalender ablichten liessen. (Pressebild)
© FC Trübbach

Nach der vergangenen Saison, die coronabedingt abgebrochen werden musste, leidet der FC Trübbach in verschiedener Hinsicht massiv, schreibt der «Sarganserländer». Durch die Coronamassnahmen hat sich auch die finanzielle Lage des Vereins verschlechtert, so Vorstandsmitglied Dario Gasser. Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, schmieden und realisieren die Fussballer einen Plan nach dem anderen: Zuletzt haben sie anlässlich ihres diesjährigen 70-Jahr-Jubiläums bereits einen Gin kreiert.

Und haben dann gleich das nächste Projekt in Angriff genommen. Nachdem es schon etwas für den Gaumen gab, bietet der Wartauer Fussballclub mit seinem neusten Clou auch etwas fürs Auge: einen Jahreskalender – mit freizügigen und gleichzeitig humorvollen Bildern, sowohl von Aktiven als auch Senioren.

Sportlich-ästhetisch sollen die Bilder sein

Zu viel verraten vom sexy Kalender will Gasser noch nicht, man solle sich davon überraschen lassen. Gegenüber dem «Sarganserländer» sagt er jedoch: «Die Aktiven, Senioren und der Trainer, die sich für den Fussballerkalender ablichten liessen, überzeugen definitiv mit nackten Waschbrettbäuchen und einer nötigen Prise Humor.»

Ganz so einfach sei es zwar nicht gewesen, zwölf Freiwillige aus den Reihen des FC Trübbachs für ein Shooting zu gewinnen, nachdem die Idee vom Vorstand gutgeheissen wurde. Aber diejenigen, die schliesslich zugesagt und das Shirt ausgezogen haben, stünden alle voll hinter der kreativen Idee. Geschossen wurden die Fotos gestaffelt an einem Tag, das Shooting selbst habe grossen Spass gemacht.

Und auch das Resultat lässt sich anscheinend sehen: «Alle sind mit ihren Bildern wirklich zufrieden. Und die Fussballer, die abgesagt haben und sich nun nicht selber im Kalender sehen, sind sogar ein bisschen neidisch», so Gasser. Natürlich sei Wert darauf gelegt worden, dass der Kalender die Fussballer nicht blossstellt, sondern sie sportlich-ästhetisch zeigt.

Erstes Exemplar wird versteigert

Erwerben kann man den Fussballerkalender ab nächster Woche: Am Samstag, 4. September, veranstaltet der FC Trübbach den «Magisano-ComedyClub» in der Turnhalle Seidenbaum in Trübbach – ein «Ersatz-Grümpi» quasi. Nebst drei auftretenden Comedians, musikalischer Unterhaltung und Trikotversteigerung wird dort auch das allererste Kalender-Exemplar versteigert.

Doch nicht nur das: «Dieses besondere Exemplar wird natürlich von unseren ‘Models’ persönlich signiert», wie Gasser gegenüber dem «Sarganserländer» sagt. Gleich danach werde man mit dem regulären Verkauf starten – für 36 Franken kann man die Schnappschüsse der zwölf trainierten Körper erwerben und anschliessend im Wohnzimmer aufhängen.

Beim FC Trübbach erhofft man sich vom Kalenderprojekt vor allem eines: Finanzielle Unterstützung in einer schwierigen Zeit.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. August 2021 16:00
aktualisiert: 27. August 2021 16:02