Ebnat-Kappel

Leerstehendes Haus gerät in Brand

4. Februar 2020, 13:32 Uhr
Ein unbewohntes Haus geriet am Montagabend in Ebnat-Kappel in Brand. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot von 90 Personen vor Ort und konnte das Feuer löschen. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

Aus noch unerklärlichen Gründen hat ein Mehrfamilienhaus in Ebnat-Kappel am Montagabend zu brennen begonnen. Die Feuerwehr wurde wegen der starken Rauchentwicklung um 18.15 Uhr alamiert. Sie rückte mit einem Grossaufgebot von 90 Feuerwehrleuten aus. Beim Eintreffen vor Ort stellten sie Feuer auf der Südseite und in der angrenzenden Lagerhalle fest, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Es wurde niemand verletzt, das Haus war nicht bewohnt. 

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken. Das Feuer beschädigte vor allem das Parterre und die beiden ersten Stockwerke. Bei den oberen Stockwerken entstand Rauchschaden. Das Kompetenzzentrum Forensik ermittelt nun die Brandursache.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 4. Februar 2020 13:31
aktualisiert: 4. Februar 2020 13:32