Ostschweiz
St. Gallen

Mission Titelverteidigung: Schweizer Springreiter mit grossen Zielen

CSIO St.Gallen

Mission Titelverteidigung: Schweizer Springreiter mit grossen Zielen

23.05.2023, 22:24 Uhr
· Online seit 23.05.2023, 22:11 Uhr
Sportlich dreht sich an der diesjährigen Ausgabe des CSIO alles um die Verteidigung des Schweizer Sieges im Nationenpreis. Das internationale Springturnier findet vom 1. bis 4.Juni im Gründenmoos statt. Vor dem Start informieren die Verantwortlichen über das Programm.

Quelle: TVO Online

Anzeige

Für die Schweiz soll es die Equipe von 2022 auch in diesem Jahr richten. Michel Sorg, der Equipenchef der Schweizer Springreiter, setzt für den Nationenpreis beim CSIO St.Gallen vom Freitag, 2. Juni, auf Kontinuität.

Mit Martin Fuchs (Leone Jei), Steve Guerdat (Venard), Pius Schwizer (Vancouver) und Edouard Schmitz (Gamin) setzt er auf dieselbe Equipe wie beim Sieg im Vorjahr.

Abgesehen von Schmitz, der Gamin anstelle von Quno satteln wird, gehen auch dieselben Pferde an den Start. Als Ersatzpaar steht Bryan Balsiger mit Dubai bereit.

Die Schweizer Equipe hatte 2022 eine 22 Jahre dauernde Durststrecke beendet und endlich wieder einen Heimsieg beim CSIO gefeiert. Gemessen an den Klassierungen in der Weltrangliste startet die Schweiz 2023 aus der Pole-Position. Die sieben Gegner stammen aus den Nationen Brasilien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, den Niederlanden und Österreich.

(sda/red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 23. Mai 2023 22:11
aktualisiert: 23. Mai 2023 22:24
Quelle: TVO Online

Anzeige
Anzeige