Mit 4,3 Promille in die Polizeikontrolle

Christoph Fust, 15. September 2015, 14:12 Uhr
keystone/Christian Beutler
keystone/Christian Beutler
Da staunte eine Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen nicht schlecht: 4,3 Promille massen die Polizisten bei einem Mann am Hauptbahnhof St.Gallen. Und das mitten am Tag.

Eine private Sicherheitsfirma meldete gestern kurz vor 14 Uhr der Stadtpolizei St.Gallen, dass sich am Hauptbahnhof ein stark alkoholisierter Mann aufhält. Dieser soll zuvor in einer Telefonkabine geschlafen haben. Der 45-Jährige hatte eine Verletzung an der Nase, welche gemäss seinen Aussagen von einem Sturz stammt. Der Atemlufttest zeigte um 14 Uhr einen Wert von 4.3 Promille. Mit Hilfe der Polizisten konnte der Mann zum Polizeiauto laufen. Anschliessend brachte ihn die Patrouille zur Kontrolle ins Spital. Gemäss Auskunft des Kantonsspitals St.Gallen kann schon eine Blutalkoholkonzentration ab drei Promille tödlich sein. Es komme dabei aber sehr auf die Konstitution des Körpers an.

Christoph Fust
Quelle: chf
veröffentlicht: 15. September 2015 13:29
aktualisiert: 15. September 2015 14:12