Ostschweiz
St. Gallen

Mit diesen Kandidaten will die St.Galler SVP in den Regierungsrat

Wahlen

Mit diesen Kandidaten will die St.Galler SVP in den Regierungsrat

05.12.2023, 19:18 Uhr
· Online seit 05.12.2023, 19:15 Uhr
Die SVP des Kantons St.Gallen gibt bekannt, welche Kandidaten sie im kommenden März ins Rennen um die Sitze in der Kantonsregierung schickt: Christof Hartmann aus Tscherlach, Sandro Wasserfallen aus Goldach und Danuta Zemp aus Mörschwil.
Anzeige

Die SVP will bei den Wahlen im kommenden März einerseits den Sitz des abtretenden langjährigen Regierungsrats Stefan Kölliker verteidigen, andererseits einen zweiten hinzugewinnen. Dieser stünde der Partei aufgrund des Wähleranteils klar zu, heisst es in einer Medienmitteilung.

Die überraschendste der drei Kandidaturen ist jene von Danuta Zemp. Die 53-Jährige war bis 2022 Kantonsärztin in St.Gallen. Im vergangenen Jahr wechselte sie als Klinikdirektorin in die Rheinburg Klinik Walzenhausen.

Christof Hartmann stammt aus Tscherlach und ist Kundenberater bei einer Bank. Er ist 47 Jahre alt und seit zwölf Jahren im St.Galler Kantonsrat.

Sandro Wasserfallen ist 38-jährig und damit der jüngste im Kandidatenkreis der SVPler. Er ist Oberstufenlehrer und kommt aus Goldach.

Die SVP will am Ende ein Zweierticket für die Wahl nächstes Jahr präsentieren, eine der drei Personen wird also noch in der internen Ausmarchung auf der Strecke bleiben.

(con)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 5. Dezember 2023 19:15
aktualisiert: 5. Dezember 2023 19:18
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige