St.Gallen

Morgens um 7 Uhr und betrunken – Mann rammt mit Auto Zonentafel

12. Juli 2020, 08:48 Uhr
Ein fahrunfähiger Autolenker hatte an der Herisauerstrasse in St.Gallen sichtlich Probleme mit Ausparkieren.
© Stapo SG
Manchmal lässt man das Auto einfach besser stehen. Am Samstagmorgen hatte jedoch ein Autolenker in der Stadt St.Gallen diese Einsicht nicht. Seine erheblichen Schwierigkeiten beim Ausparken riefen die Polizei auf den Plan.

Er stieg schon schwankend ins Auto – dies meldete ein Anrufer der St.Galler Stadtpolizei am Samstag kurz nach 7 Uhr. Beim Ausparken habe der Lenker mit dem Fahrzeug die 30er-Zonentafel gestreift. Als der Autofahrer kurze Zeit später wieder an die Örtlichkeit an der Herisauerstrasse zurückkehrte, konnte eine Polizeipatrouille den Lenker anhalten, wie die Stadtpolizei mitteilt.

Der 38-jährige Mann roch stark nach Alkohol. Er wurde durch die Polizisten als fahrunfähig eingestuft. Von den Beschädigungen am Fahrzeug und der Tafel wurden Fotoaufnahmen erstellt. Die Staatanwaltschaft St.Gallen verfügte die Abnahme einer Blut- und Urinprobe im Kantonsspital. Der Führerausweis wurde dem Lenker sogleich abgenommen.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 12. Juli 2020 08:40
aktualisiert: 12. Juli 2020 08:48