St.Gallen

Nackter Mann sitzt nach LSD-Konsum in fremder Wohnung

6. August 2020, 16:09 Uhr
Die Patrouille der Stadtpolizei St.Gallen fand in der Wohnung in St.Georgen einen nackten Mann auf dem Sofa sitzend vor. (Symbolbild)
© Tagblatt/Raphael Rohner
Zwei Brüder haben am Mittwochabend in St.Georgen für Aufruhr gesorgt. Die beiden Männer hatten zuvor LSD konsumiert. Der eine wurde nackt von der Polizei auf der Strasse angehalten, der andere schlich sich in eine Wohnung, wo er sich nackt auszog.

Wenn plötzlich ein nackter, dir unbekannter Mann auf deinem Sofa sitzt, dann läuft gehörig etwas schief. Doch genau das passierte am Mittwochabend einem Anwohner im Quartier St.Georgen.

Brüder haben im Wald LSD genommen

Gegen 20 Uhr ging bei der St.Galler Stadtpolizei eine Meldung ein. Ein Mann erzählte von einem Fremden in seiner Wohnung. Dieser war gerade dabei, sich nackt auszuziehen und setzte sich dann auf sein Sofa. Als die Polizei in der Wohnung im Quartier St.Georgen eintraf, konnte der nackte Mann keine Fragen beantworten. Offenbar sagte er nur, er habe mit seinem Bruder vorgängig LSD im Wald konsumiert.

Bruder war bereits auf dem Posten

Dieser wurde bereits drei Stunden früher von einer Patrouille der Stadtpolizei angehalten, da er ebenfalls nackt unterwegs war. Er wurde auf den Polizeiposten gebracht. Dort verbrachten die beiden Brüder im Alter von 26 und 32 Jahren die Nacht aufgrund von Selbstgefährdung. Am Morgen konnten sie den Posten wieder verlassen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. August 2020 16:09
aktualisiert: 6. August 2020 16:09