Ausbildung

Neu strukturierte Ostschweizer Fachhochschule gestartet

1. September 2020, 13:12 Uhr
Daniel Seelhofer ist der Rektor der am 1. September gestarteten neuen Fachhochschule Ost.
© Ostschweizer Fachhochschule Ost
Unter dem Namen Ost ist am 1. September der Zusammenschluss der bisherigen drei Fachhochschulen in Buchs, Rapperswil-Jona und St. Gallen gestartet. Sitz des Rektorats ist Rapperswil-Jona.

Nach einem aufwendigen und langjährigen Prozess hat am 1. September die neue Fachhochschule Ost den operativen Betrieb aufgenommen. Dafür mussten die bisher selbständigen Fachhochschulstandorte NTB Buchs, HSR Rapperswil und FHS St. Gallen in einer einheitlichen Struktur zusammengeführt werden.

Die Region erhalte eine schlagkräftige, zukunftsorientierte Bildungsstätte, die dank ihrer neuen Grösse und einer gemeinsamen Trägerschaft von sechs Kantonen und des Fürstentums Liechtenstein «ein wichtiger Player im überregionalen Bildungsmarkt» werde, heisst es in der Mitteilung der Ost vom Dienstag.

Die Federführung bei der neuen Fachhochschule hat der Kanton St.Gallen, beteiligt sind neben Liechtenstein die Kantone Schwyz, Glarus, Appenzell Ausser- und Innerrhoden sowie Thurgau.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. September 2020 13:12
aktualisiert: 1. September 2020 13:12