Salez

Norovirus in St.Galler Gefängnis Saxerriet ausgebrochen

25. Dezember 2019, 14:30 Uhr
Rund 30 Insassen mussten isoliert wreden.
© Keystone/Gian Ehrenzeller
Im Gefängnis Saxerriet bei Sennwald ist das Norovirus ausgebrochen. Von wo das Virus eingeschleppt wurde, ist noch unklar.

«Einzelne sind noch Quarantäne. Wir warten die 48 Stunden Symptomfreiheitszeit ab und dann dürfen sie ihre Zimmer wieder verlassen»,sagt Rolf Aebi, Leiter der Vollzugsdienste im Saxerriet, auf Anfrage von FM1Today. In eins, zwei Tagen dürfte im Gefängnis also wieder Ruhe einkehren.

Knapp 30 Leute waren vom Norovirus betroffen und wurden deshalb isoliert. Unter den Betroffenen waren Mitarbeiter und Insassen. Woher der Virus kommt, kann Aebi nicht sagen: «Wir hatten kurz vorher Weihnachtsessen mit Angehörigen, da sind natürlich viele verschiedene Leute gekommen. Das könnte eine Quelle sein.»

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 25. Dezember 2019 14:31
aktualisiert: 25. Dezember 2019 14:30