Anzeige
Staad

Ohne Führerschein und fahrunfähig – 28-Jähriger fährt auf Bahngleis und haut ab

30. Juli 2021, 09:38 Uhr
Ein 28-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag mit seinem Auto in Staad auf den Bahngleisen steckengeblieben. Er und sein Beifahrer flüchteten, ohne den Unfall zu melden.

Zum Unfall kam es am Freitag um 2.50 Uhr. Der 28-jährige Fahrer und sein 25-jähriger Beifahrer fuhren von Staad in Richtung Rheineck – doch weit kamen sie nicht: Beim Bahnübergang an der Buechenstrasse kam der Mazda von der Fahrbahn ab und fuhr sich auf den Gleisen fest.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, verliessen die zwei jungen Männer die Unfallstelle. Kurze Zeit später wurden sie jedoch von einer Polizeipatrouille angehalten. «Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer ohne gültigen Führerausweis und in fahrunfähigem Zustand unterwegs war», teilt die St.Galler Kantonspolizei mit. Er musste eine Blut- und Urinprobe abgeben.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 30. Juli 2021 09:38
aktualisiert: 30. Juli 2021 09:38