Parkhaus-Barriere kracht auf Frau

Angela Mueller, 8. Januar 2019, 14:40 Uhr
Eine Frau wurde von einer Barriere in der Parkgarage niedergeschlagen. Ein Mitarbeiter hatte die ganze Szene von der Überwachungskamera abgefilmt.
© Screenshot/Leserreporter
In einem Parkhaus in Wil kracht einer Frau eine Barriere auf den Kopf. Dieses Video kursiert derzeit auf Whatsapp, es wurde von einem Mitarbeiter der Parkgarage aufgenommen. Nun muss er mit harten Konsequenzen rechnen.

Das kurze Filmchen, das auch die FM1-Redaktion erreicht hat, zeigt eine Frau, deren Kleinwagen sich in der Ausfahrt zwischen dem Ticket-Automaten und der Barriere verkeilt hat. Sie gibt dem Fahrer Kommandos, bis das Auto endlich hinter der Barriere anhält.

Der Filmer hatte ihr geholfen

Dann passiert das Unglück: Sie will zum Wagen gehen, aber in dem Moment kracht ihr die Barriere auf den Kopf und sie fällt zu Boden. Das Video ist echt, wie blick.ch schreibt, die Frau ist 53-jährig. Zum Glück blieb sie unverletzt. Sie findet das Video «peinlich». Dass dieses nun auf Whatsapp kursiert, nimmt die 53-Jährige dem Mitarbeiter der Parkgarage «nicht übel».

Der Filmer war der Angestellte, der der Frau geholfen hatte, den Fiat aus der Ausfahrt zu befreien. Er hatte das Video mit dem Handy von der Überwachungskamera aufgenommen und in einen Familienchat gestellt, wie blick.ch schreibt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Dem Angestellten droht die Kündigung

Damit verstösst er allerdings gegen das Personalreglement seines Arbeitgebers: «Es dürfen keine Videodaten an Dritte weitergegeben werden», sagt Thomas Wipf, Geschäftsführer der Wiler Parkhaus AG, gegenüber blick.ch. Offenbar droht dem Angestellten gar die Kündigung: «Es ist ein Grenzfall, denn er ist eigentlich ein guter Mitarbeiter. Wir werden die Sache nochmals mit einem Anwalt prüfen und dann zeitnah entscheiden. Es kommt auf die Begleitumstände an», sagt Thomas Wipf.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 8. Januar 2019 12:59
aktualisiert: 8. Januar 2019 14:40