Polizei schnappt gefiederten Bankräuber

Laurien Gschwend, 9. April 2018, 17:41 Uhr
Am frühen Montagmorgen hat die Kantonspolizei St.Gallen einen tierischen Einsatz in Wil erlebt: Die Beamten mussten einen freilaufenden Fasan in der Migros-Bank einfangen.

«Das Tier wollte zuerst den Schwanenkreisel zum Fasan-Kreisel proklamieren», schreibt die Kantonspolizei St.Gallen am Montagnachmittag in einem Facebook-Post. Als er die Polizei erblickte, sei der scheue Vogel in Richtung Obere Bahnhofstrasse geflüchtet.

Passanten hätten schliesslich geholfen, den Fasan in den Vorraum der Migros-Bank zu treiben, um dessen Entwischen zu verhindern. «Der nach gefiedertem Bankräuber aussehende Vogel wurde vom Wildhüter eingefangen und an einen für Fasane geeigneteren Ort gebracht», so die Polizei weiter. Nun wird abgeklärt, woher der Vogel stammt.

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 9. April 2018 17:40
aktualisiert: 9. April 2018 17:41