Reiter hat Bruch im Schulterbereich

Nina Müller, 3. Juni 2019, 14:33 Uhr
Der brasilianische Springreiter Stephan de Freitas Barcha stürzte am Sonntagnachmittag am CSIO St. Gallen.
© Keystone
Der am Sonntag im Nationenpreis des CSIO heftig gestürzte Brasilianer Stephan de Freitas Barcha hat sich einen Bruch im Schulterbereich zugezogen. Er konnte aber das Spital noch am späten Sonntagabend wieder verlassen.

Der Südamerikaner war am Sonntag am CSIO in St.Gallen von einem Huf seines Pferdes getroffen worden. Auf der Zentralen Notfallaufnahme des Kantonsspitals St.Gallen (KSSG) wurde ein einfacher Bruch im Schulterbereich diagnostiziert.

Die Behandlung durch das spezialärztliche Team der Klinik für Orthopädie und Traumatologie des KSSG erfolgte ambulant und Stephan de Freitas Barcha konnte das Spital noch am Sonntagabend wieder verlassen. Das Pferd blieb unverletzt.

Gemäss Informationen der CSIO St.Gallen AG fliegt Barcha heute wieder nach Brasilien.

Nina Müller
Quelle: SDA/red.
veröffentlicht: 3. Juni 2019 12:58
aktualisiert: 3. Juni 2019 14:33