Zweiter Wahlgang

Rennen um Gemeindepräsidium Neckertal bleibt offen

19. Juni 2022, 19:28 Uhr
Wer wird Gemeindepräsident der neuen Gemeinde Neckertal? Diese Frage blieb auch am Sonntag noch offen. Keiner der Kandidaten schafft das absolute Mehr. Die fusionierten Dörfer müssen also erneut an die Urne.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Die Toggenburger Gemeinden Hemberg, Oberhelfenschwil und Neckertal bilden neu zusammen die Gemeinde Neckertal. Doch wer wird der erste Gemeindepräsident der frischfusionierten Gemeinde? Die Antwort auf diese Frage verzögert sich weiterhin. Im ersten Wahlgang konnte keiner der drei Kandidierenden das absolute Mehr erreichen. Es kommt zum zweiten Wahlgang.

Am meisten Stimmen konnte Christian Gertsch (SP), der aktuelle Gemeindepräsident von Hemberg, auf sich vereinen. Mit 852 Stimmen verpasst er das absolute Mehr um knapp 200 Stimmen. Auf Platz 2 mit 616 Stimmen liegt Michael Ledergeber (Mitte), nur sieben Stimmen weniger hat Toni Thoma (SVP) auf dem dritten Rang.

Der zweite Wahlgang wird dann am 28. August stattfinden. Dann wird klar sein, wer die Gemeinde Neckertal präsidieren wird.

Quelle: TVO
veröffentlicht: 19. Juni 2022 19:28
aktualisiert: 19. Juni 2022 19:28
Anzeige