Anzeige
Stadt St.Gallen

Schlüsselprojekt für Veloschnellroute – Sitterbrücke wird verbreitert

11. Oktober 2021, 14:37 Uhr
Die Stadt St.Gallen will den Veloverkehr fördern. Für die geplante Veloschnellroute durch die Stadt wird bis im Sommer 2023 ein wichtiges Schlüsselprojekt umgesetzt: Die Verbreiterung von Gübsenweg und SBB-Sitterbrücke.
Visualisierung der erweiterten Sitterbrücke.
© pd

Die Stadt St.Gallen will velofreundlicher werden. Dafür hat sie ein Mobilitätskonzept erarbeitet. Der Anteil des Veloverkehrs soll bis 2040 von heute 4 auf 8 Prozent verdoppelt werden und der Anteil der Fussgängerinnen und Fussgänger soll um ein Drittel gesteigert werden.

Doch damit dies funktioniert, müssen direkte, sichere und vor allem auch steigungsarme Routen geschaffen werden. «Da die Verbindung von Winkeln nach Bruggen und Haggen eine wichtige Fuss- und Veloverkehrsroute darstellt, wird in den nächsten zwei Jahren der Gübsenweg inklusive Sitterbrücke verbreitert und aufgewertet», heisst es.

«Attraktive Ost-West-Verbindung»

Weiter: «Damit wird ein erster Abschnitt der zukünftigen Veloschnellroute der Stadt und des Kantons St.Gallen von Winkeln bis ins Stephanshorn auf die notwendige Breite ausgebaut.» So soll «eine attraktive Ost-West-Verbindung» geschaffen werden.

Anfangs Oktober sind die Bauarbeiten bei der SBB-Sitterbrücke gestartet. Der Brückensteg wird auf der Gesamtlänge von 209 Metern von heute 2 auf 4 Meter verbreitert. Der Gübsenweg als westliche Zufahrt wird zunächst je in einen separaten Radweg und einen Fussweg unterteilt. Die Wege sind getrennt durch einen Grünraum. Von Osten her gibt es eine beidseitig befahrbare Velostrecke von 4 Metern Breite.

Weitere grosse Projekte geplant

An den Gesamtkosten von rund 5,3 Millionen Franken für die Verkehrsinfrastruktur beteiligen sich Stadt, Bund und Kanton. Die Veloschnellroute soll bis 2030/2035 eine schnelle Durchquerung der Stadt für den Pendler- und Freizeitverkehr ermöglichen.

Weitere Teile dieser Route sind unter anderem ein Tunnel für den Velo- und Fussverkehr zwischen Lokremise und Reitschule, die Verbreiterung der St.Leonhard-Brücke, sowie ein Radweg entlang der Bahnlinie zwischen der Haggen- und der Turnerstrasse. Hier gibt es eine interaktive Karte mit allen Projekten.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. Oktober 2021 15:50
aktualisiert: 11. Oktober 2021 14:37