Anzeige
Altstätten

Sieben Verletzte nach Frontalcrash am Stoss – 19-Jähriger geriet auf Gegenfahrbahn

8. Juli 2021, 11:31 Uhr
Auf der Stossstrasse in Altstätten sind am Mittwochabend zwei Autos frontal ineinander gekracht. Dabei wurden sieben Personen verletzt. Rund 25 Feuerwehrleute standen im Einsatz.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: BRK News/FM1Today

Zum Frontalcrash kam es um etwa 20.10 Uhr. Ein 53-jähriger Autofahrer und zwei Mitfahrerinnen waren unterwegs von Altstätten Richtung Gais, als ihnen ein 19-jähriger Autofahrer mit drei mitfahrenden Personen entgegenkam. Das Auto geriet gemäss Polizeiangaben bei der Abzweigung Obere Wart auf die Gegenfahrbahn – wo sich die Frontalkollision ereignete.

Gebrochener Halswirbel

Durch den Aufprall wurden der 53-Jährige und seine beiden Mitfahrerinnen, eine 29-jährige und eine 52-jährige Frau, unbestimmt verletzt. Die Rega flog die 29-Jährige ins Spital, die anderen beiden Verletzten wurden mit dem Rettungswagen ins Spital gefahren. Im Auto des 19-Jährigen wurde ein 16-Jähriger ebenfalls unbestimmt verletzt und mit der Rega ins Spital transportiert. Der Lenker sowie eine Frau und ein Mann mussten nicht ins Spital eingeliefert werden.

«Der 53-Jährige hat einen Halswirbel gebrochen», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei. Die übrigen Personen seien alle eher leicht verletzt.

Strasse drei Stunden gesperrt

Der Unfallhergang ist laut Schneider noch unklar. An beiden Autos entstand Totalschaden von rund 18'000 Franken. Im Einsatz standen neben mehreren Polizeipatrouillen sechs Rettungswagen, zwei Rega-Helikopter sowie rund 25 Feuerwehrleute. Diese sperrten die Strasse für rund drei Stunden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Juli 2021 22:15
aktualisiert: 8. Juli 2021 11:31