Anzeige

So fuhr jemand durch St.Gallen

Angela Mueller, 3. Januar 2019, 13:36 Uhr
Mit Eis und Schnee auf den Scheiben unterwegs war ein Autofahrer am Mittwochabend in der Stadt St.Gallen. Die Polizei hat ihn angehalten und verzeigt.
Dieses Auto hat deutlich zu viel Schnee und Eis auf den Scheiben.
© Stapo SG

Die Frontscheibe des Autos war auf der rechten Seite mit Schnee und Eis bedeckt. Ebenfalls waren die Seitenscheiben und die Aussenspiegel nicht vom Schnee befreit worden. So fuhr der Lenker auf der Torstrasse in St.Gallen, als ihn am Mittwochabend die Stadtpolizei anhielt. Es hatte kurz zuvor etwas geschneit.

Laut Gesetz müssen die Front- sowie die beiden vorderen Seitenscheiben und die Seitenspiegel komplett von Schnee und Eis befreit sein, teilt die Stadtpolizei St.Gallen mit und empfiehlt, auch die Heck- und die beiden hinteren Seitenscheiben komplett zu enteisen. Der fehlbare Autofahrer wurde verzeigt.

Die Sicht ist stark eingeschränkt, wenn nicht die ganze Frontscheibe frei ist.
© PD/Stapo St.Gallen

Angela Mueller
Quelle: Stapo SG/red.
veröffentlicht: 3. Januar 2019 13:36
aktualisiert: 3. Januar 2019 13:36