Anzeige
Messerattacke in München

St.Galler Kapo beteiligt sich an Öffentlichkeitsfahndung nach Verdächtigem

10. November 2021, 13:28 Uhr
Ein Unbekannter ist am 22. September am Hauptbahnhof München auf einen Reisenden losgegangen. Nun zeigt sich: Der Verdächtige hatte das Velo, das er bei der Attacke mitführte, offenbar zuvor in einem Fachgeschäft im Umkreis der Stadt St.Gallen gekauft.
Wer Angaben zur verdächtigen Person machen kann, wird gebeten, sich bei der Kantonspolizei St.Gallen zu melden.
© Kapo SG

Beim Angriff am Münchner Hauptbahnhof wurde niemand verletzt. Wie das «St.Galler Tagblatt» schreibt, fahndet die Bundespolizeiinspektion München seither nach dem Unbekannten. Laut Polizeiangaben aus Deutschland wirkte der Mann zum Tatzeitpunkt aggressiv und unberechenbar, sodass eine Gefährdung durch ihn nicht ausgeschlossen werden kann.

Im Zuge der deutschen Ermittlungen zeigte sich: Das Velo, welches der Mann bei sich hatte, war am Montag, 20. September, vom Beschuldigten in einem Fachgeschäft im Raum der Stadt St.Gallen gekauft worden.

Deshalb ersuchten die deutschen Behörden mit internationaler Rechtshilfe um eine Öffentlichkeitsfahndung im Kanton St.Gallen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen gab diesem Ersuchen in der Folge statt.

Personen, die Angaben zum unbekannten Mann auf den Fotos machen können, sollen sich bei der Kantonspolizei St.Gallen melden.

Quelle: St.Galler Tagblatt
veröffentlicht: 10. November 2021 14:02
aktualisiert: 10. November 2021 13:28