«Star Wars ist für mich eine Religion»

Raphael Rohner, 14. Dezember 2017, 05:32 Uhr
Kurz nach Mitternacht lief der neuste «Star Wars»-Film in den Schweizer Kinos an. Wir haben uns mit «Star Wars»-Fans in die Kinosessel gesetzt und den Film mit ihnen angeschaut. Nach dem Film waren einige Zuschauer regelrecht geflasht. Und: Dieser Artikel ist spoilerfrei!

Es ist Mittwochabend, 23:30 Uhr, im Cinedome in Abtwil. Normalerweise gehen um diese Zeit die Leute aus dem Kino nach Hause. Nicht so in der Nacht auf Donnerstag. Da schlendern Chewbaccas, Prinzessinnen Leias und vereinzelte Stormtrooper ins Kino. Allesamt mit dem Ziel als erste den neuen «Star-Wars - der letzte Jedi» zu sehen.

Werbung

Ein Stormtrooper wunderte sich, dass nicht mehr Fans verkleidet zur Premiere um Mitternacht gekommen sind. Die meisten Kino-Besucher trugen Starwars T-Shirts oder Socken.
Die Aufregung der Fans im Foyer des Kinos war spürbar: «Wir können es kaum erwarten, den neuen Streifen der Saga zu schauen. Es ist für mich eine regelrechte Religion», sagt ein weiblicher «Star-Wars»-Fan. Einen Darth Vader suchte man in Abtwil vergeblich: «Der wird wohl woanders den Film gucken, oder Geschenke kaufen», mutmasst ein Jugendlicher.

Nach dem Film wirkten einige Zuschauer regelrecht geflasht und konnten kaum etwas sagen: «Es war einfach... ich kann irgendwie nicht reden... Ich muss schlafen gehen.» Ein Blick auf die Uhr: Es war kurz vor 3 Uhr, als der bekannte Abspann seinen Lauf nahm.

Raphael Rohner
Quelle: rar
veröffentlicht: 14. Dezember 2017 05:32
aktualisiert: 14. Dezember 2017 05:32