Anzeige
Viral

Toggenburger Zahnarzt sorgt auf Tiktok für Furore

14. November 2021, 12:17 Uhr
Zahnarzt Rifat Osmani aus dem Toggenburg ist ein Internetstar. Regelmässig postet der Zahnarztpraxis-Inhaber lustige Videos auf Tiktok. Das bringt nicht nur viele Kunden, sondern auch viel mehr Lehrstellenanfragen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Er ist ist wohl der «coolste Zahnarzt der Schweiz»: Rifat Osmani behandelt in Bütschwil und Ebnat-Kappel nicht nur die Zähne seiner Patientinnen und Patienten, sondern bespasst auch das Internet. Der 36-Jährige stellt regelmässig Videos auf Tiktok. In diesen Videos tanzt er mit seinen Angestellten und stellt - nicht immer ganz ernst gemeinte - Szenen aus seinem Alltag als Zahnarzt nach.

Spritzen- und Zahnarztphobie bekämpfen

«Auf diesem Weg möchte ich unter anderem meinen Beruf vorstellen und vor allem auch den Leuten die Zahnarztangst und die Panik vor Spritzen nehmen», sagt Rifat Osmani. Natürlich sei er sich auch bewusst, dass dies gute PR ist: «Ich habe zahlreiche Kunden weit über das Toggenburg hinaus gewonnen. Die Videos erreichen tausende Menschen in der Schweiz, Deutschland und Österreich.»

Lehrlinge dürfen über den Beruf auf Tiktok plaudern

Die Tiktok-Videos des Zahnarztes gefallen aber nicht nur seiner Kundschaft und den fast 70’000 Follwerinnen und Followern, sondern auch dem jungen Team. Osmani sagt: «Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen gerne bei den Videos mit. Allerdings bleibt die Teilnahme für sie immer freiwillig.»

Grundsätzlich sei der Tiktok-Account Chefsache. Doch manchmal dürfen seine Lernenden ein Live-Video machen: «Dabei beantworten sie jungen Menschen zahlreiche Fragen rund um den Beruf als Dentalassistentin.»

Herr Osmani, der beliebte Arbeitgeber

Dass seine Angestellten auch mal während der Arbeitszeit sein Profil betreuen und Videos drehen dürfen sei vermutlich auch der Grund, weshalb viele junge Leute bei Herrn Osmani eine Lehre beginnen wollen. «Wir haben sicher 30 Lehrstellenanfragen mehr seit ich einen Tiktok-Account habe.» Auch die Schnupperanfragen würden stark steigen.

Begonnen hat die Tiktok-Karriere des Toggenburger Zahnarztes im April 2020. Während des Lockdowns mussten seine Praxen schliessen. «Während dieser Zeit habe ich Tiktok heruntergeladen und gewusst, dass mir das auch noch Spass machen würde.» Heute verbringt der Zahnarzt rund eine Stunde pro Tag auf der Socialmedia-Plattform und bespasst seine Fangemeinde.

(lae)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. November 2021 12:17
aktualisiert: 14. November 2021 12:17