Babyboom

Über 2000 Babys im St.Galler Kantonsspital geboren

16. Dezember 2020, 11:18 Uhr
Leicht mehr Buben als Mädchen kamen im Kantonsspital St.Gallen zur Welt. (Archiv)
© Keystone
In der Frauenklinik des Kantonsspitals St.Gallen sind auch dieses Jahr über 2000 Babys zur Welt gekommen. Der Babyboom hält seit drei Jahren an, mehr als 2000 Neugeborene gab es vorher nur in den Jahren 1963 und 1964.

Diese Woche hat das 2000. Baby in der Frauenklinik des St.Galler Kantonsspitals das Licht der Welt erblickt. Und es werden noch mehr: Bis Ende Jahr sollen weitere rund 70 Kinder in St.Gallen geboren werden. Es ist das dritte Jahr in Folge, dass die 2000er-Marke übertroffen wird. Letztes Jahr waren es 2074 und im Jahr davor 2106 Babys, die im Kantonsspital zur Welt kamen. Leicht mehr Buben als Mädchen wurden dieses Jahr geboren.

Mehr als 2000 Babys gab es vor 2018 nur in den Babyboomer-Jahren 1963, mit 2032, und im Jahr 1964 mit 2086 Neugeborenen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 16. Dezember 2020 11:18
aktualisiert: 16. Dezember 2020 11:18