Ostschweiz

Unsicherheiten bei Reisenden: Viele Impfzertifikate laufen vor Sommerferien aus

26. April 2022, 08:07 Uhr
In den Reisebüros werden derzeit rege die Sommerferien gebucht. Was bei der Buchung aber oft vergessen geht: Viele Corona-Zertifikate laufen noch während der Feriensaison ab. Ohne Last-Minute-Booster könnten die Ferien damit für einige ins Wasser fallen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Die Hänis aus dem Thurgau wollen mit dem Kreuzfahrtschiff über den Atlantik. Dafür brauchen sie ein gültiges Covid-Zertifikat. Weil das Zertifikat der Impfung bereits vor den Ferien ausläuft, musste sich das Ehepaar nun boostern lassen.

Spanien und Portugal mit Impfung

So wie den Hänis dürfte es in den kommenden Monaten wohl vielen Feriengängern gehen. Auch Länder, wie Spanien und Portugal, verlangen nach wie vor eine Impfung, die nicht länger als dreiviertel Jahre her ist. Bis im Sommer laufen in der Schweiz aber viele Covid-Zertifikate ab, falls sich die Personen nicht geboostert haben.

Das ist ein Problem, sagt Michael Mettler, Inhaber der Helbling Reisen in Gossau. «Wir wissen momentan nicht, was noch rauskommt. Wir können aber davon ausgehen, dass wenn ein Zertifikat ausläuft und man nicht mehr nach Griechenland könnte, ein negativer PCR-Test eine Alternative ist.»

Schweizer Reiseverband mit Anfrage bei BAG

Die Problematik mit dem Ablaufdatum ist dem Schweizer Reiseverband bekannt und sei vor einigen Wochen beim BAG deponiert worden, heisst es. «Wir würden genau wie das BAG auch begrüssen, wenn es zu einer einheitlichen Lösung innerhalb Europas kommt» schreibt der Verband auf eine Anfrage von TVO.

Noch gelten bei den Reisezielen viele unterschiedliche Bestimmungen. «Die Informationen, die man als Reisender braucht, sind sehr komplex. Im Internet finden sie viele Angaben», so Mettler. Er empfiehlt deshalb, dass die Leute im Reisebüro vorbeikommen und nachfragen sollen.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 26. April 2022 06:55
aktualisiert: 26. April 2022 08:07
Anzeige