Balzers

«Vermehrt tiefe und laute Flüge über Sargans und Wartau»

15. November 2019, 21:24 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TVO

Zu laut und zu tief – die Beschwerden bei den Gemeinden Wartau und Sargans über Helikopterfüge häufen sich. Die Helikopter Basis Balzers will nichts von einem Lärm-Problem wissen und sieht sich nicht in der Pflicht.

«Das Problem haben wir seit etwa einem Jahr», sagt Jörg Tanner, Gemeindepräsident von Sargans. Damals habe die Helibasis in Balzers ihre Flugstunden erweitern können. «Seither stellen wir fest, dass es vermehrt tiefe und laute Flüge über Sargans und Wartau gibt», wie er zu TVO sagt.

Die Bevölkerung will die Lärmbelastung nicht weiter hinnehmen. Nun haben sich die beiden Gemeindepräsidenten mit einem Schreiben an die Öffentlichkeit gewandt, in der Hoffnung der Heliport Balzers möge etwas unternehmen.

Balzers hat keinen Kontroller

Doch hier will man vom Problem oder gehäuften Reklamationen nichts gewusst haben: «Wir können weder bestätigen noch ausschliessen, dass Helis sich nicht an die Flugrouten halten und zu tief fliegen», sagt René Stierli, Stellvertretender Basisleiter Heliport Balzers. Allerdings  räumt er ein, kaum Kontrolle über das Verhalten aller Helikopter-Piloten zu haben. «Hier ist nicht permanent ein Kontroller vor Ort, wie am Flughafen Zürich, der dies im Auge hat.»

Verantwortlich ist eigentlich das Bundesamt für Zivliluftfahrt. Doch diese gibt nur schriftlich Auskunft und teilt mit: Es gibt klar definierte An- und Abflugrouten, die eingehalten werden müssen. Da sich die Helikopter aber im unkontrollierten Luftraum bewegen, haben wir kaum Kontrollmöglichkeiten und sind auf Anzeigen angewiesen.»

Gemeinden ziehen rechtliche Schritte in Betracht

«Laut oder leise, zu hoch oder zu tief, das sind sehr subjektive Wahrnehmungen», sagt Stierli. Er hält die Bevölkerung an, Flugnummer und Flugzeiten zu notieren und sich bei der Helibasis zu melden. «Wir haben schon festgestellt, dass sich Leute bei uns  über Flüge beschwert haben, für die wir gar nicht zuständig sind.»

Die Gemeindepräsidenten geben sich aber mit der Haltung der Helibasis nicht zufrieden. «Es braucht eine Kontrolle von der Helibasis selbst aus», sagt Jörg Tanner. Falls nichts passiere, werde man sich rechtliche Schritte überlegen müssen.

(agm/zuli)

 

Quelle: TVO
veröffentlicht: 15. November 2019 20:17
aktualisiert: 15. November 2019 21:24