«Würden täglich 100 LKW's durchfahren»

Sarah Lippuner, 8. Juli 2019, 20:52 Uhr
Der Standort bei der Kiesgrube in Ermenswil ist gemäss geologischen Untersuchungen geeignet.
Der Standort bei der Kiesgrube in Ermenswil ist gemäss geologischen Untersuchungen geeignet.
© Screenshot TVO
Weil eine Baufirma eine Deponie für Bauschutt in Ermenswil errichten will, fürchten sich die Einwohner von mehrere Gemeinden rundum vor einer Lastwageninvasion. Die Baufirma verspricht, den Verkehr so klein wie möglich zu halten.

«Die Sicherheit wäre nicht mehr gewährleistet, vor allem nicht für die Kinder. Pro Tag sollten hundert Lastwagen durchs Dorf fahren, das sind einfach zu viele», sagt Sven von Tobel, wohnhaft in Ermenswil, im Interview mit TVO. Das Problem: Bei der Kiesgrube Sonnenfeld in Ermenswil soll eine Deponie für Bauschutt errichtet werden. Da das geplante Gebiet zwischen zwei Autobahnausfahrten liegt, droht den Gemeinden dazwischen viel Lastwagenverkehr.

Verkehrsbelastung soll gering bleiben

Das Projekt ist von der Baufirma JMS geplant, dieser gehört bereits die Kiesgrube Sonnenfeld. Ueli Jud, Stv. Leiter Planung bei der Baufirma JMS verstehe die Bedenken der Anwohner. Er verspricht jedoch, dass die Firma die Verkehrsbelastung möglichst gering halten möchte. «Wir haben Mittel und Möglichkeiten eine Regulierung über die Menge des Bauschutts einzuführen. Mit geringeren Mengen versuchen wir so auch den Verkehr möglichst klein zu halten», sagt er gegenüber TVO. Der ganze Beitrag zum Thema gibt's hier im Video.

Werbung

Quelle: TVO

Standort eignet sich

Auch der Verkehrsclub der Schweiz (VCS) schaltet sich in den Konflikt ein. «Es ist zwar klar, dass es eine Deponie für Bauschutt im Lindtgebiet braucht», sagt Cristina Bitschnau-Kappeler vom VCS. «Allerdings sollte dort nur regionaler Bauschutt gelagert werden und nicht solchen aus der ganzen Deutschschweiz. Die Firma sollte sich zudem überlegen, ob es nicht einen besseren Standort gleich bei einer Autobahnausfahrt gäbe. »

Laut Jud ergaben allerdings schon geologische Untersuchungen in den Neunzigern das Ergebnis, dass sich der Standort bei der Kiesgrube Sonnenfeld in Ermenswil für eine solche Deponie eignet. Über die Errichtung der Deponie läuft zurzeit das Bewilligungsverfahren.

Sarah Lippuner
Quelle: TVO/red.
veröffentlicht: 8. Juli 2019 20:52
aktualisiert: 8. Juli 2019 20:52