St.Gallen

Wutausbruch: Mann schlägt mit Latte auf Türe der Mutter ein

4. Mai 2021, 12:52 Uhr
Der 19-Jährige hatte mit einer Holzlatte auf die Wohnungs- und Schlafzimmertüre eingeschlagen. (Symbolbild)
© Getty Images
Die Stadtpolizei St.Gallen hat am Sonntagabend einen 19-jährigen Mann in Gewahrsam genommen. Der Eritreer hatte einen Wutausbruch in der Wohnung seiner Mutter. Die Polizei hat eine Fernhalteverfügung für 14 Tage ausgesprochen.

Der 19-Jährig hatte mit einer Holzlatte auf die Wohnungs- und Schlafzimmertüre der Mutter eingeschlagen. Aufgrund des Lärms wurde die Polizei gerufen. Die Polizisten nahmen den Mann unter  Androhung des Tasers in Handfesseln und anschliessend mit auf den Posten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Ausserdem konnte eine Kleinmenge an Marihuana sichergestellt werden, wie die Stadtpolizei mitteilt. 

Nachdem die Amtsärztin die Hafterstehungsfähigkeit bestätigt hatte, musste der Mann in polizeilichen Gewahrsam. Der nicht in der Stadt St.Gallen wohnhafte 19-Jährige erhielt zudem ein Rayonverbot (Fernhalteverfügung) für 14 Tage.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 4. Mai 2021 12:51
aktualisiert: 4. Mai 2021 12:52