Anzeige
St.Gallen

Zeugenaufruf: Autofahrer fährt Reh an und macht sich aus dem Staub

7. Mai 2021, 15:48 Uhr
Der Unfall geschah auf der Demutstrasse zwischen Riethüsli und St.Georgen.
© Stapo SG
Am Mittwochabend kollidierte das Auto eines älteren Fahrers auf der Demutstrasse in St.Gallen mit einem Reh. Ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern, fuhr er weiter. Eine Frau hat den Unfall beobachtet und wird nun von der Stadtpolizei als Zeugin gesucht.

Auf der Demutstrasse zwischen St.Georgen und Riethüsli kollidierte am Mittwochabend um ca. 17.30 Uhr ein Auto mit einem Reh.

«Dabei lenkte ein älterer Herr sein graues Kleinfahrzeug auf der Demutstrasse in Richtung St.Georgen. Als von links zwei Rehe über die Strasse rannten, bremste die unbekannte Person sein Fahrzeug ab und kollidierte anschliessend mit einem der beiden Rehe», schreibt die Stadtpolizei St.Gallen in einer Mitteilung.

Das Reh geriet unter das Fahrzeug und wurde dabei verletzt. Ohne sich um das verletzte Tier zu kümmern, fuhr der Mann in Richtung St.Georgen fort. Gemäss Polizei folgte hinter dem Mann eine Autofahrerin, die den Unfall beobachtet hat.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach dieser Zeugin, die allenfalls Angaben zum Fahrzeug oder dem Lenker machen kann.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 7. Mai 2021 15:47
aktualisiert: 7. Mai 2021 15:48