Anzeige
Wil

Zu spät gebremst: Fussgängerin (80) nach Crash schwer verletzt

23. Dezember 2020, 12:03 Uhr
Eine 80-jährige Frau wurde am Dienstagabend auf einem Fussgängerstreifen in Wil von einem Auto erfasst. Sie wurde dabei schwer verletzt.
Wie es zum Unfall kommen konnte, ist noch unklar.
© Kapo SG

Ein 36-Jähriger war am Dienstag um 17.40 Uhr mit seinem Auto von Zuzwil in Richtung Bronschhofen unterwegs. Bei einem Fussgängerstreifen auf der St.Gallerstrasse in Wil hielt er an, um einer 80-jährigen Fussgängerin den Vortritt zu gewähren. Ein nachfolgender 21-Jähriger konnte aus unbekannten Gründen nicht mehr rechtzeitig bremsen, worauf sein Auto in jenes des 36-Jährigen krachte.

Durch die Wucht der Kollision wurde das vordere Auto auf den Fussgängerstreifen geschoben, wo es die 80-Jährige erfasste. Die Frau blieb laut Kantonspolizei St.Gallen mit schweren Verletzungen liegen. Die Rettung brachte sie, sowie auch eine 31-jährige Beifahrerin, ins Spital. Auch ein Kleinkind wurde zur Kontrolle ins Spital gefahren.

Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 23. Dezember 2020 11:59
aktualisiert: 23. Dezember 2020 12:03